Akanthamöbenkeratitis – Eine diagnostische und therapeutische Herausforderung | CONCEPT Ophthalmologie Band: NaN

: Die Akanthamöbenkeratitis ist eine Infektion mit zystenbildenden Protozoen, die zu schweren intraokularen Entzündungen und zum Visusverlust führen kann. Sie tritt zum überwiegenden Teil bei Trägern weicher Kontaktlinsen auf. Für die Verhinderung schwerer Komplikationen ist eine frühe Diagnose und rechtzeitiger Therapiebeginn essentiell. Die Behandlung erfolgt mit lokal angewandten amöbiziden Antiseptika. In schweren Fällen müssen operative Therapieoptionen in Betracht gezogen werden.

Autoren: Martin Baumeister
Weitere Informationen: , Mediengrupppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG,
ISSN: 2629-4745
Institut: