Aniridie bei PAX6-Syndrom: Eine potenziell zur Erblindung führende Erkrankung Etablierung eines Deutschen Aniridie-Registers | CONCEPT Ophthalmologie Band: NaN

: Die PAX6-gebundene Aniridie ist eine schwere Fehlbildung aller Augenabschnitte, die mit endokrinologischen, metabolischen und zentralnervösen Pathologien einhergehen kann. Diese seltene Erkrankung verläuft progressiv, ist häufig mit Komplikationen verbunden und führt möglicherweise zur Erblindung. Um bessere Behandlungsmöglichkeiten und verbesserte chirurgische Optionen für die Patienten entwickeln zu können, ist die Schaffung eines Aniridie-Registers notwendig.

Autoren: Barbara Käsmann-Kellner, Fabian N. Fries, Lorenz Latta, Berthold Seitz
Weitere Informationen: , Mediengrupppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, , Aniridie
ISSN: 1612-006X
Institut: