Komplementärmedizin in der Chirurgie | chirurgische praxis Band: 85

Zusammenfassung: Komplementärmedizin (KM) und Naturheilkunde (NHK) werden weltweit häufig eingesetzt und sind in Deutschland bei Patienten sehr beliebt. Ihre Bedeutung für die Chirurgie wurde noch wenig untersucht. Diese Übersichtsarbeit soll die Begrifflichkeiten erläutern, bereits integrierte naturheilkundliche Therapien in der Chirurgie identifizieren und einen kritischen Überblick zu weiteren Anwendungsmöglichkeiten evidenzbasierter, naturheilkundlicher Therapien in der Chirurgie bieten. Bewegungs- und Ernährungstherapie sind inzwischen feste Elemente einer modernen chirurgischen Rehabilitation und stärken das Selbstmanagement der Patienten. Es besteht eine gute Datenlage zur Wirksamkeit von Musiktherapie bzw. Aromatherapie gegen Ängste, Stress und Schmerzen. Akupunktur und Akupressur können gegen Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen sowie Ängste und Stress eingesetzt werden. Phytotherapeutika scheinen einen gewissen Stellenwert zur Verbesserung der postoperativen gastrointestinalen Funktion zu haben, die Datenlage ist jedoch noch unbefriedigend. KM und NHK haben einen Stellenwert in der peri- und postoperativen Betreuung chirurgischer Patienten und sollten weiter untersucht werden. Die Anwendungsmöglichkeiten von NHK in der Chirurgie sind vielfältig. Chirurgen sollten aufgrund der hohen Bedeutung für viele Patienten offen für naturheilkundliche Behandlungsansätze sein.

Autoren: A. Müller, L. Kousoulas, S. Fichtner-Feigl, R. Huber, A.-K. Lederer
Weitere Informationen: Benachbarte Gebiete, Mediengrupppe Oberfranken - Fachverlage GmbH & Co. KG, Akupunktur, Aromatherapie, Integrative Chirurgie, Musiktherapie, Naturheilverfahren
ISSN: 0009-4846
Institut: Uni-Zentrum Naturheilkunde, Institut für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Freiburg; Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Universitätsklinikum Freiburg