Blutungen beim Neuroblastom | chirurgische praxis Band: 83

Zusammenfassung: Wir berichten über einen knapp 3-jährigen Jungen mit einem Neuroblastom von der linken Nebenniere ausgehend mit Knochenmarkmetastasierung. Unter Chemotherapie entwickelte sich eine ausgeprägte DIC. Diese führte neben primär okkulten intestinalen Blutungen zu einem beidseitigen hämorrhagischen Pleuraerguss, welcher in Kreislaufversagen und notwendiger Reanimation kulminierte.

Autoren: C. Müller, C. F. Classen, G. Stuhldreier
Weitere Informationen: Ambulante Chirurgie, Notfälle, Mediengruppe Oberfranken, Neuroblastom, Blutung, Hickman-Katheter, disseminierte intravaskuläre Koagulation
ISSN: 0009-4846
Institut: Abteilung für Kinderchirurgie und Kinder- und Jugendklinik, Abteilung Onkologie, Hämatologie und Immunologie, Universitätsmedizin Rostock