Symptomatische Beckenbodenhernie nach abdominoperinealer Rektumextirpation | chirurgische praxis Band: 83

Zusammenfassung: Symptomatische Beckenbodenhernien nach Rektumexstirpation sind selten und die Studienergebnisse zur operativen Therapie hierdurch limitiert. Die laparoskopische Versorgung der Hernie mit Netzimplantation ist bei entsprechender Expertise und Situs ein sinnvolles Verfahren mit gutem Primärergebnis, wie das vorliegende Fallbeispiel verdeutlichen kann. Die konkrete operative Vorgehensweise ist eine klinische Einzelfallentscheidung und muss die Option verschiedener Operationstechniken mit einbeziehen. Weiterführende Metaanalysen und sowie randomisierte Studien sind erforderlich, um einen »Goldstandard« für die Versorgung der perinealen Hernien etablieren zu können.

Autoren: B. Nickel, B. Kraft
Weitere Informationen: Viszeralchirurgie, Mediengruppe Oberfranken, Beckenbodenhernie, perineale Hernie, abdomino-perineale Rektumexstirpation
ISSN: 0009-4846
Institut: Kompetenzzentrum Minimalinvasive Chirurgie und Viszeralchirurgie, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Diakonie-Klinikum Stuttgart