Stand der Ovarektomie/ Adnexektomie und Tubektomie in der gynäkologischen Chirurgie | chirurgische praxis Band: 83

Zusammenfassung: Die alte Meinung, ab dem Alter von 40 Jahren bei jeder Hysterektomie eine bilaterale Adnexektomie durchzuführen, hat sich geändert. Neben dem Vorteil des Vermeidens einer Entstehung von Eierstockkrebs ist heute bewiesen, dass ein Verbleiben der Ovarien bis zum Alter über 65 Jahren bei der Frau das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit fördert. Im Rahmen bekannter Krebserkrankungen ist dies anders zu betrachten. Jeder größere Ovarialtumor und jede verdächtige Läsion in den Adnexen bleibt weiterhin eine Indikation zur Ovarektomie bei einer Hysterektomie, aber auch alleine. Adnextorsionen können in jedem Alter operativ ohne Adnexektomie korrigiert werden.

Autoren: L. Mettler
Weitere Informationen: Benachbarte Gebiete, Mediengruppe Oberfranken, Ovarektomie, Adnexektomie, Tubektomie, indizierte Operationen
ISSN: 0009-4846
Institut: Frauenklinik, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel