Sonografie der Axilla beim Mammakarzinom | chirurgische praxis Band: 83

Zusammenfassung: Die Dignitätseinschätzung der axillären Lymphknoten ist für die Diagnose, das Staging, die Therapieplanung und in der Nachsorge des Mammakarzinoms von großer Bedeutung. Hierbei ist die früher oft zur Differenzierung herangezogene Größe der Lymphknoten nur bei ausgeprägter Metastasierung hilfreich. Moderne hochauflösende Ultraschallgeräte erlauben eine differenzierte Beurteilung der Binnenarchitektur, sodass heute Form und Echogenität des Lymphknotens sowie das Muster von Mark und Rinde vorrangig als Ultraschallkriterien zur Dignitätseinschätzung herangezogenen werden. Trotzdem gelingt die Dignitätseinschätzung nicht immer, sodass ultraschallgesteuerte, minimalinvasive Biopsien, wie die Feinnadelaspiration und die Stanzbiopsie, großzügig indiziert werden sollten.

Autoren: D. Watermann
Weitere Informationen: Benachbarte Gebiete, Mediengruppe Oberfranken, Axilla, Ultraschall, Mammakarzinom, Lymphknotenmetastase
ISSN: 0009-4846
Institut: Frauenklinik, Evangelisches Diakoniekrankenhaus Freiburg