Die operative Therapie des Supinatorlogen- Syndroms | chirurgische praxis Band: 84

Zusammenfassung: Operationsziel: Dekompression des R. profundus ni. radialis bei Kompression im Bereich des Durchtritts durch den M. supinator. Indikation: bei Kompression und Druckschädigung des R. profundus ni. radialis im Bereich des Durchtritts durch den M. supinator. Als Auslöser kommen neben der Verdickung der Muskelarkade (Frohse-Arkade) auch Tumoren im Bereich der Supinatorloge, Ganglien der Gelenkkapsel, rheumatoide Arthritis oder traumatisch entstandene Läsionen in Betracht. Kontraindikationen: generelle Komorbiditäten, allgemeine operative Risiken; andere Kompressionsyndrome des N. radialis, Epicondylitis humeri radialis. Operationstechnik: antero-radiale Hautinzision, Spalten der Unterarmfaszie und stumpfe Dissektion im Muskelintervall zwischen M. Extensor carpi ulnaris und M. brachioradialis; Aufsuchen des R. profundus in der Supinatorloge; Inzision der Frohse-Arkade oder Ligatur eines hypertrophen Gefäßkonvolutes bzw. Beseitigung einer anderen Kompressionsursache. Bei kombinierter Kompression kann die Exposition des N. radialis bis zum proximalen Oberarm erfolgen. Weiterbehandlung: elastokompressive Wickelung, regelmäßige Wundkontrollen und Verbandswechsel, ggf. Entfernung der Drainage nach 1–2 Tagen. Fadenzug nach 14 Tagen. Funktionelle Nachbehandlung mit Schonung bis zur gesicherten Wundheilung. Ergebnisse: Nach Dekompression des Nervens zeigte sich überwiegend eine deutliche Reduktion der Schmerzsymptomatik und eine Verbesserung der Extensorenfunktion. Im eigenen Patientengut veränderte sich der DASH Score von präoperativ 21 (±7,8) auf 7 (±5,1) nach 6 Monaten und auf 4 (±3,2) nach 12 Monaten. In 2 Fällen wurde eine persistierende subjektive Schwäche der Finger-/Handgelenksextensoren beobachtet.

Autoren: F. Gilbert, R. H. Meffert, M. G. Jakubietz, K. Schmidt, R. G. Jakubietz
Weitere Informationen: Unfall-, Hand- und plastische Chirurgie, Orthopädie, Mediengruppe Oberfranken, R. profundus N. radialis, Supinatorloge, N. radialis, Ellenbogenschmerz
ISSN: 0009-4846
Institut: Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg