Indikationen für eine konservative Frakturbehandlung im Kindesalter | chirurgische praxis Band: 84

Zusammenfassung: Frakturen des wachsenden Skelettes können deutlich häufiger konservativ behandelt werden als Brüche im Erwachsenenalter. Um diese Brüche adäquat zu behandeln, ist ein ausreichendes Wissen des möglichen Korrekturpotentials einzelner Fugen vonnöten. In dieser Übersicht werden besondere Bruchformen im Kindesalter gezeigt und beispielhaft an häufigen Frakturen das konservative Behandlungspotential beleuchtet.

Autoren: M. Adrian, L. M. Wessel
Weitere Informationen: Unfall-, Hand- und plastische Chirurgie, Orthopädie, Mediengruppe Oberfranken, Kindesalter, Brüche, konservative Behandlung
ISSN: 0009-4846
Institut: Kinderchirurgische Klinik, Universitätsmedizin Mannheim