Trifluridin/Tipiracil | chirurgische praxis Band: 84

Einleitung : Dickdarmkrebs liegt in Deutschland sowohl bei Krebsneuerkrankungen als auch Krebssterbefällen an insgesamt zweiter Stelle. Die Prognose des kolorektalen Karzinoms besserte sich insbesondere innerhalb der letzten Dekade signifikant, was teilweise durch zunehmend effiziente, individualisierte Therapiestrategien erklärt werden kann. Unter den oral applizierten Arzneimitteln steht mittlerweile auch das zytostatische Kombinationspräparat Trifluridin/Tipiracil (Handelsname: Lonsurf®; Hersteller: Servier) zur Verfügung. Es erhielt im April 2016 die europäische Zulassung zur Behandlung des therapierefraktären, metastasierten kolorektalen Karzinoms (mKRK).

Autoren: H. Bartholomäus, T. Ettrich
Weitere Informationen: Arzneimittel-, Therapie-Kritik, Mediengruppe Oberfranken, TAS 102, Trifluridin/ Tipiracil, Regorafenib, RECOURSE-Studie
ISSN: 0009-4846
Institut: Klinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Ulm