internistische praxis

Jahr: 2015 - Band: 55 - Heft: 1 - Startseite: 89

Die interessante DUPUYTREN-Kasuistik

Autoren: A. MEINEL

Zusammenfassung

Am Beispiel eines 67-jährigen Mannes wird gezeigt, dass die minimal-invasive perkutane Nadelfasziotomie (PNF) nicht nur erhebliche Streckblockaden der Fingergelenke zurückführen kann. In Verbindung mit einer langfristigen statischen Nachtschienung kann sie auch eine komplette Geweberestitution generieren. Eine Entfernung bzw. ein Abbau des DUPUYTREN-Gewebes wird bislang nur den resezierenden Operationen bzw. der lokalen Medikamentenapplikation zugesprochen.