internistische praxis

Jahr: 2015 - Band: 55 - Heft: 2 - Startseite: 236

Diskrepanz zwischen Praxisaufkommen und EBM-Zeitlimits für Arzt-Patient-Kontakte

Autoren: Prof. Dr. THOMAS KÜHLEIN

Frage - Antwort

Wir betreuen zunehmend chronisch kranke und multimorbide Patienten in der allgemeinärztlichen Praxis. Mit 18 Arzt-Patient-Kontakten pro Einwohner und Jahr ist Deutschland Weltmeister. Laut Einheitlichem Bewertungsmaßstab (EBM) ist für das problemorientierte Gespräch (beim genannten Sachverhalt nicht selten notwendig) ein Zeitlimit von 10 Minuten angesetzt; untersucht werden muss der Patient auch, sodass ein Zeitaufwand von 15Minuten bei einem Arzt-Patient-Kontakt realistisch erscheint. Bei 7 Stunden täglicher Praxistätigkeit – Hausbesuche nicht eingerechnet – ergibt sich ein Praxisaufkommen von 28 Patienten pro Tag. In einer durchschnittlichen Allgemeinpraxis beträgt der Patientendurchlauf jedoch 70–100 Patienten pro Tag.