internistische praxis

Jahr: 2015 - Band: 55 - Heft: 2 - Startseite: 449

Ernährung nach sozialen, ökologischen und gesundheitlichen Kriterien

Autoren: A. MAUCKNER

Zusammenfassung

Kaum ein Bereich eigentlicher Alltagskompetenz ist durch fragliches Expertenwissen ähnlich entfremdet und verkompliziert worden wie die einfache Nahrungsaufnahme. Das Problemfeld reicht von diversen Gesundheitsempfehlungen (low carb, low fat etc.) über Weltanschauliches (von Bruker bis Ayurveda), über zunehmende Essstörungen, Reizdarm- und Unverträglichkeitsprobleme bis hin zu »sustainable food«, ethische Verantwortung und Weltklima (»taste the waste«). Dazu soll das Ganze ja noch schmecken, billig und leicht verfügbar sein, den Lustaspekt befriedigen, Konflikte im Familienalltag vermeiden, soziale Kompetenzen schulen.