internistische praxis

Jahr: 2015 - Band: 55 - Heft: 3 - Startseite: 495

Was kann proktologisch ambulant, was sollte bzw. muss stationär behandelt werden?

Autoren: H. LOCH und F. ERNST

Zusammenfassung

Die Proktologie bietet aus verschiedenen Gründen günstige Voraussetzungen für ambulantes Operieren. Eine Reihe von Erkrankungen kann immer ambulant, gewisse Eingriffe müssen immer stationär durchgeführt werden. Bei bestimmten Erkrankungen kommt beides infrage. Die Entscheidung darüber hängt ab vom Ausmaß der Erkrankung, der Person des Patienten, seinem Gesundheitszustand und seinem persönlichen Umfeld. Des Weiteren von der Erfahrung des Operateurs und der Ausstattung und den Möglichkeiten seiner Praxis. Wichtige Voraussetzungen für ambulante Operationen sind die Sicherheit der Diagnose und die Kalkulierbarkeit des Eingriffs, die gute Aufklärung und Information des Patienten über alle Fragen und Notwendigkeiten der Nachsorge.