internistische praxis

Jahr: 2015 - Band: 55 - Heft: 3 - Startseite: 535

Hepatozelluläres Karzinom

Autoren: T. GÖBEL und A. ERHARDT

Zusammenfassung

Aufgrund steigender Inzidenzen der chronischen Hepatitis-C-Virusinfektion sowie des metabolischen Syndroms ist in Zukunft mit einer Zunahme des hepatozellulären Karzinoms (HCC) zu rechnen. Obwohl Screeningprogramme bei Patienten mit Leberzirrhose die Detektion von Frühkarzinomen steigern konnten, werden dennoch kurative Stadien bei nur 10–30% der Patienten diagnostiziert. Maßgeblich ist daher besonders die Kenntnis der zugrunde liegenden Leberzirrhose, die als Präkanzerose angesehen werden kann.