internistische praxis

Jahr: 2015 - Band: 55 - Heft: 3 - Startseite: 667

Luftqualität, Schlaganfall und koronare Ereignisse

Autoren:

Einleitung

Die Zeiten der großen Smogepisoden sind in Deutschland zwar Vergangenheit, verglichen mit der Luftschadstoffkonzentration der 1970er-Jahre liegt diese nur noch bei etwa einem Viertel des damals üblichen Werts, aber auch heute werden Grenzwerte für die Luftqualität häufig überschritten. Auch hat sich die Qualität der Luftverschmutzung durch die wirksame Filterung der gröberen Partikel gewandelt und zu einer relativen Zunahme der kleineren, lungengängigen Partikel geführt. Hauptquellen von Feinstaub sind Verkehr, Industrie, Landwirtschaft, Heizung und die Aufwirbelung von Erdmaterial.