internistische praxis

Jahr: 2016 - Band: 56 - Heft: 2 - Startseite: 407

Aktuelles

Autoren: P. Kokott

Einleitung

Bei 5 und mehr gleichzeitig verordneten Wirkstoffen spricht man von Polypharmazie. Nicht allzu selten erhalten Patienten ein Mehrfaches an Arzneimitteln zur fortdauernden weiteren Einnahme verordnet. Ganz abgesehen davon, dass die Adhärenz, die Übereinstimmung zwischen dem Therapieplan und der Compliance, die betroffenen Patienten auf eine harte Probe stellt, werden Interaktion und Wechselwirkungen der einzelnen Arzneiwirkstoffe zunehmend unkalkulierbar.