internistische praxis

Jahr: 2017 - Band: 57 - Heft: 2 - Startseite: 335

Thromboseprophylaxe bei Schwangeren mit heterozygoter Faktor-V-Leiden-Mutation

Autoren: Prof. Dr. Rolf Mesters

Frage - Antwort

Ich betreue hausärztlich 2 Patientinnen mit Schwangerschaft bei Faktor-V-Leiden-Mutation (heterozygot), beide sind bei unterschiedlichen Gynäkologen/-innen. Stöbert man im Internet, dann ist in den meisten Beiträgen bei der heterozygoten Form keine Thromboseprophylaxe nötig. Die gynäkologisch verordnete Therapie beider Patientinnen sieht aber folgendermaßen aus: