internistische praxis

Jahr: 2017 - Band: 58 - Heft: 3 - Startseite: 505

Cannabinoide in der Therapie der Tumorkachexie

Autoren: H. Bertz

Zusammenfassung

Cannabinoide, Cannabinoidextrakte und Delta 9-Tetrahydrocannabinol (THC) sowie deren synthetische Produkte werden seit 40 Jahren zur Behandlung des Wasting-/Auszehr-Syndroms bei AIDS-Patienten genutzt. Sie führen neben der Schmerzreduktion und der Behandlung von Übelkeit bei manchen Patienten auch zu einer Zunahme des Körpergewichtes. Grund ist der Cannabinoid-Rezeptor-1 aus dem Gehirn und ZNS, der, wenn aktiviert, zur verstärkten Nahrungsaufnahme führt. Es handelt sich aber auch nicht um eine Zunahme der Magerkörpermasse (Lean Body Mass).