internistische praxis

Jahr: 2018 - Band: 59 - Heft: 4 - Startseite: 642

Venöse Thromboembolie in der Schwangerschaft und Postpartalzeit

Autoren: B. Linnemann

Zusammenfassung

Das Risiko für venöse Thromboembolien (VTE) ist während der Schwangerschaft und der ersten Wochen postpartal erhöht. Diagnosealgorithmen, die die klinische Wahrscheinlichkeit und die D-Dimer-Testung mit einbeziehen, sind an Schwangeren nicht ausreichend evaluiert. Bei klinischem Verdacht auf eine tiefe Venenthrombose oder Lungenembolie müssen daher primär